Nachdem die für April und Mai angesetzten Infoveranstaltungen abgesagt werden mussten, kann nach den Sommerferien wieder voll in das Projekt Solarenergiedorf Bingen eingestiegen werden. Die NRS Nahwärme Region Sigmaringen war aber zwischenzeitlich nicht untätig. Es gab erste Abstimmungen mit den beiden anderen Gewerken Glasfaser und Stromnetz. Die Verfahren zur Flächennutzungsplanung und zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan für das Solarthermiefeld kommen wie geplant voran. Zeitgleich steigt die wirtschaftliche Bedeutung der Versorgung der Privathaushalte und Unternehmen in Bingen mit erneuerbaren Energien angesichts der drastisch steigenden Preise für Heizöl und Strom.

Um Sie über den weiteren Fortgang des Projekts zu informieren laden wir herzlich zu zwei Bürgerversammlungen ein. Es ist ausreichend, wenn Sie eine der beiden Veranstaltungen besuchen, die besprochenen Themen sind die gleichen. Sie finden am

Dienstag, den 13. September 2022 und
Donnerstag, den 15. September 2022

jeweils um 19.30 Uhr in der Sandbühlhalle Bingen statt.

Über folgende Punkte wird in der Versammlung informiert:

  • Preis für die Nahwärme
  • Vertragsbedingungen
  • Bauablauf des Netzes

Ein Besuch der Veranstaltung macht vor allem für die Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden im Bauabschnitt 1 Sinn, der im Jahr 2023 gebaut werden soll. Es handelt sich dabei um die Straßen:

  • Egelfingerstraße
  • Hauptstraße
  • Leuteberg
  • Sigmaringerstraße
  • Hornsteinerstraße
  • Bittelschießerstraße
  • Lauchertstraße
  • Steggasse

Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der zwischenzeitlich stattgefundenen Detailplanung der Zuschnitt des Bauabschnitts 1 gegenüber der letzten Infoveranstaltung geändert hat.

Die verbindlichen Rückmeldungen (Vertragsabschlüsse) für den Bauabschnitt 1 werden maßgeblich für die Realisierung des Wärmenetzes sein. Insofern handelt es sich um einen wichtigen Schritt, der über den Einstieg in das Projekt entscheidet.

Im Jahr 2024 soll dann der zweite Bauabschnitt folgen. Im Jahr 2025 Bauabschnitt 3. Es ist vorgesehen, dass die Vertragsbedingungen in allen Netzabschnitten gleich sind.