Der neu gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Zollernalb-Sigmaringen Robin Mesarosch machte seinen Antrittsbesuch in der Gemeinde Bingen. Der SPD-Vertreter wurde von Bürgermeister Jochen Fetzer sowie den zwei Bürgermeisterstellvertretern Anita Gauggel und Horst Arndt im Rathaus empfangen. Man tauschte sich rund eineinhalb Stunden über verschiedenste Themen aus. So standen beispielsweise Energiethemen wie der Windpark, das geplante Wärmenetz, die Digitalisierung aber auch die hausärztliche Versorgung auf der Agenda. Der 31-jährige Jungabgeordnete hörte sich die Sorgen und Fragen der Gemeinde sehr genau an und versprach, sich in Berlin für den ländlichen Raum einzusetzen.