Im zeitlichen Zusammenhang mit der Blutspendeaktion am vergangenen Montag ehrte die Gemeinde die Freiwilligen mit einer runden Spendenzahl. Wegen der Kontaktbeschränkungen gab es hierzu leider keinen offiziellen Termin, sondern nur ein Anschreiben der Gemeinde unter Übersendung der Ehrennadeln. Der Bürgermeister ehrte 10 Blutspender mit folgenden Worten: „Sie leisten im Stillen Großartiges, Sie sind Lebensretter ganz besonderer Art. Diese Haltung ist von Solidarität und Verantwortungsgefühl geprägt, sie zeugt von großem Mitgefühl mit Menschen, die dringend auf Bluttransfusionen oder auf Medikamente, die aus Blutpräparaten hergestellt werden, angewiesen sind.“ Folgende Geehrte haben der Veröffentlichung zugestimmt: Michaela Bardon, Bingen (10 Spenden), Sabine Grom, Bingen (10 Spenden), Mitja Càdez, Bingen (25 Spenden), Jörg Will-Michler, Bingen (25 Spenden), Philipp Schneider, Bingen (50 Spenden), Eugen Echsle, Hitzkofen (100 Spenden) und Peter Feineigle, Bingen (100 Spenden).

Wir danken allen Blutspender für ihre Bereitschaft Gutes zu tun. Corona zeigt uns in eindrucksvoller Weise, was wirklich wichtig ist im Leben: unsere Gesundheit.