Mit Hugo Brunner feierte ein echtes Hitzkofer Urgestein seinen 90. Geburtstag. Viele Gratulanten besuchten den überaus rüstigen Jubilar, um mit ihm auf seinen runden Geburtstag anzustoßen. Bereits als Jugendlicher musste Herr Brunner in den Zweiten Weltkrieg ziehen und lernte nach der Gefangenschaft Zimmermann im Familienbetrieb. Später wechselte er zur Firma Zollern, wo er sich vom einfachen Gießer zum Gruppenleiter hocharbeitete. Zum Geburtstag gratulierten insbesondere seine beiden Kindern mit Partnern, drei Enkel und ein Urenkel. „Ich fühle mich körperlich noch sehr wohl und genieße es, meine Stammtischler beim wöchentlichen Einkehren zu treffen“, so der 90-Jährige.

Bürgermeister Jochen Fetzer überbrachte die Glückwünsche des Ministerpräsidenten, der Landrätin und der Gemeinde, verbunden mit einem Präsent.