Am 26.05.2019 finden in Baden-Württemberg die Wahlen zum Europäischen Parlament sowie die Kommunalwahlen statt. Bei den Kommunalwahlen werden unter anderem die Mitglieder des Gemeinderates gewählt. In den vergangenen Jahren haben sich viele Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise ehrenamtlich in unserer Gemeinde eingebracht. Für die anstehenden Wahlen ist es wichtig, dass sich wieder möglichst viele Menschen bereit erklären, in der Gemeinde Mitverantwortung für das örtliche Gemeinwesen zu übernehmen.

Der Gemeinderat, als Vertretung der Einwohner, wird für 5 Jahre gewählt. Wer von den aktuellen Gemeinderäten wieder kandidiert und wer nicht mehr zu Wahl antritt, steht noch nicht ganz genau fest. Es zeichnet sich jedoch ab, dass sich nicht mehr alle Gemeinderäte erneut zur Wahl stellen.

Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger aufrufen, Mitverantwortung für die Gemeinde zu übernehmen und sich bereitzuerklären, zu kandidieren, um in den kommenden Jahren, stellvertretend für die Bevölkerung, die wichtigsten Entscheidungen für die Gemeinde zu treffen. Die Diskussion um die Abschaffung und Wiedereinführung der unechten Teilortswahl im Frühjahr dieses Jahres hat gezeigt, dass es viele kommunalpolitisch Interessierte in unserer Gemeinde gibt. Durch ihre Initiative ist die unechte Teilortswahl beibehalten worden. Da damit alle Teilorte weiterhin durch einen oder mehrere Vertreter im Gemeinderat repräsentiert sein werden, sind grundsätzlich mehr Kandidaten nötig als beim Wahlsystem ohne unechte Teilortswahl. Ich möchte deshalb all denjenigen, die sich durch ihre Unterschrift aktiv am Zustandekommen des Einwohnerantrags beteiligt haben besonders ans Herz legen, über eine Kandidatur nachzudenken.

Fragen zu den Kommunalwahlen und zu einer eventuellen Kandidatur beantworten wir Ihnen gerne.

Ihr
Jochen Fetzer
Bürgermeister