Corona-Regeln ab 23.02.2022

Seit 23.02.2022 gilt die WARNSTUFE?

Seit dem 23.02.2022 sind die Coronaregeln gelockert worden. Es gilt die „Warnstufe“ und nicht mehr die „Alarmstufe“. Nachfolgend erläutern wir die wichtigsten Eckpunkte der geltenden Regelungen:

Allgemeines
Die folgenden Erläuterungen sind auf den Regelungen zur Warnstufe aufgebaut. Dort gilt in vielen Bereichen nun die 3G-Regel. D.h., es dürfen auch wieder Ungeimpfte mit Schnelltest an den genannten Aktivitäten teilnehmen. Die Änderungen zu den bisherigen Regelungen haben wir Rot gekennzeichnet. Es herrscht generelle Maskenpflicht, wo kein Abstand möglich ist. Grundsätzlich sind FFP2-Masken zu verwenden.
Bei einer signifikanten Änderung der Intensivbettenauslastung kann es zu Änderungen der Stufe kommen.

Private Treffen
Es dürfen sich nun ein Haushalt mit 10 weiteren Personen treffen. Geimpfte und genesene Personen werden dabei aber nicht mitgezählt. Diese dürfen sich weiterhin in beliebiger Anzahl treffen. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 13 Jahren (bisher 17) und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, sind von den Kontaktbeschränkungen nicht betroffen. Paare gelten als ein Haushalt – auch wenn sie nicht zusammenwohnen.

Öffentliche Veranstaltungen
Bei Veranstaltungen wie Konzerten, Theateraufführungen, Sportveranstaltungen und so weiter gilt die 3G-Regelung bei maximal 60% Auslastung in Innenräumen und 75% im Freien. Es gibt weitere Beschränkungen der Besucherzahl, die Sie der ganz am Ende genannten Übersicht entnehmen können. Für die Abhaltung von Gremiensitzungen, wie z.B. Hauptversammlungen von Vereinen gilt eine Sonderregelung: Mit Einführung der Warnstufe sind die Zugangsbeschränkungen weggefallen; es gelten nur noch die Hygieneregeln.

Öffentliche Verkehrsmittel
Im ÖPNV gilt weiterhin die 3G-Regel sowie die FFP2-Maskenpflicht.

Sport und Fitnessstudio
Im Fitnessstudio, beim Vereinssport oder sonstigen sportlichen Tätigkeiten gilt ab sofort wieder die 3G-Regel. Dies gilt im Freien und in Innenräumen.

Kultureinrichtungen
Es gilt wieder die 3G-Regel.

Religiöse Veranstaltungen
Für die Teilnahme an religiösen Veranstaltungen gelten, mit Ausnahme der Maskenpflicht, keine weiteren Einschränkungen mehr.

Gastronomie und Vergnügungsstätten
Beim Kneipen- und Restaurantbesuch gilt ab sofort wieder die 3G-Regel, sowohl im Freien als auch in Innenräumen. D.h., Ungeimpfte dürfen mit Test wieder in die Gastronomie. Die Anzahl der max. Personen bei privaten Treffen in Gaststätten richten sich nach den Regeln für private Treffen (siehe oben).

Freizeiteinrichtungen, Schwimmbäder
In Freizeitparks oder Schwimmbädern gilt wieder die 3G-Regel.

Körpernahe Dienstleistungen
Ab sofort gilt für alle körpernahen Dienstleistungen einheitlich die 3G-Regel.

Einzelhandel
Im Einzelhandel sind alle Beschränkungen weggefallen. Es gelten noch die Hygieneregeln (Maskenpflicht etc.)

Übersicht
Eine übersichtliche Zusammenstellung der Regelungen finden Sie hier:

https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/ZZ_Corona_Regeln_Auf_einen_Blick_DE.pdf

Neubau Rathaus – Einschränkungen

In Kürze wird der Bauzaun für den Neubau des Rathauses aufgestellt. D.h., die fünf Parkplätze auf der Ostseite des Rathausplatzes fallen weg. Damit der Bus weiterhin um das bestehende Rathaus drehen kann benötigt er einen größeren Schwenkbereich, so dass auch die beiden Parkplätze vor dem Vereinshaus „Bingen Mitte“ entfallen.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen