Ganz einfach zum Covid-Impftermin – Buchen Sie über die Gemeinde Bingen

Ab sofort können Sie weitere Impftermine über die Gemeinde Bingen buchen.

Wer?
Alle Einwohner der Gemeinde Bingen über 16 Jahren
Es gibt keine Prioritätsstufen mehr – die Impfung ist für alle freigegeben

Wo?
Kreisimpfzentrum 88367 Hohentengen, Österfeldstraße 100

Wann?
Montag, den 05.07.2021 (Erstimpfung) und Montag, den 16.08.2021 (Zweitimpfung)
Die Uhrzeit wird bei Anruf auf dem Rathaus durchgegeben

Impfstoff?
BioNTech

Wie?
Rufen Sie bis 30.06.2021 auf dem Rathaus Bingen unter 07571 740710 an und vereinbaren Ihren Termin.

 

Öffentliche Sitzung des Gemeinderats

Am Montag, den 28. Juni 2021 findet um 19.30 Uhr eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Sandbühlhalle statt.

Tagesordnung:

1. Forsteinrichtung 2021 bis 2030 für den Gemeindewald Bingen – Vorstellung und Beschluss
2. Antrag des Jagdbogens Hitzkofen Nord auf Verbissschutzmittel
3. Bebauungsplan „PV-Freiflächenanlage Hornstein“ –
  Beschluss Beschluss eines städtebaulichen Vertrages mit der EnBW Solar GmbH nach § 11 BauGB
4. Baugesuche
5. Bekanntgaben
6. Anfragen

Die Einwohnerschaft ist zur Sitzung herzlich eingeladen.
Vor und nach der öffentlichen Sitzung findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Jochen Fetzer
Bürgermeister

Wir weisen darauf hin, dass für die Zuschauer Sitzungsvorlagen in begrenzter Anzahl ausgelegt sind.

TOP 1 Sitzungsvorlage GR – 2021-06-28
TOP 2 Sitzungsvorlage GR – 2021-06-28. Homepage
TOP 3 Sitzungsvorlage GR – 2021-06-28

Nächster Lockerungsschritt: Inzidenz liegt unter 35

Das Landratsamt Sigmaringen hat festgestellt, dass die Voraussetzungen für einen weiteren Lockerungsschritt mit sofortiger Wirkung vorliegen. Folgende Erleichterungen treten somit in Kraft (auszugsweise):

  • Wegfall der Testpflicht im Freien
    Wegfall der Testpflicht für alle Einrichtungen und Aktivitäten der Öffnungsstufen 1 bis 3, sofern diese ausschließlich im Freien stattfinden/betrieben werden. Zum Beispiel in der Außengastronomie, bei Open-Air-Kulturveranstaltungen und beim Sporttraining und -wettkämpfen im Freien
  • Feiern im gastgewerblichen Bereich
    Feiern im Gastgewerbe bis 50 Personen innen und außen sind zulässig. Weitere geimpfte oder genesene Personen dürfen nicht hinzukommen. Dies bedeutet, es bleibt bei max. 50 Gästen. Geimpfte und Genesene werden bei der zulässigen Höchstzahl von 50 Personen mitgezählt. Alle Teilnehmer müssen einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen. Es darf nicht getanzt werden.
  • Feiern im Privatbereich
    In Bezug auf private Feiern wie beispielsweise Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage gelten immer noch die strengen Vorgaben der Kontaktbeschränkungen. Dies bedeutet, dass bei privaten Feierlichkeiten zehn Personen aus maximal 3 Haushalten teilnehmen können. Hierbei zählen Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 13 Jahre sowie geimpfte und genesene Personen nicht dazu. Damit können zu den zehn Personen aus drei Haushalten noch unbegrenzt viele (nachweislich) Geimpfte und Genesene hinzukommen. Zusätzlich dürfen weitere fünf Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus bis zu fünf Haushalten dazukommen. So sind beispielsweise Kindergeburtstage im kleineren Kreis wieder möglich.
    Das Sozialministerium als Verordnungsgeber erläutert hierzu, dass Familienfeiern bzw. Feste in privaten Räumen bereits in der 1. und 2. Welle Treiber des Pandemiegeschehens waren und in diesem Bereich besondere Vorsicht geboten ist.
  • Vereinsversammlungen
    Vereinsversammlungen sind unter folgenden Rahmenbedingungen zulässig:
  • Bei der Versammlung ist eine medizinische Maske zu tragen. Sofern die Veranstaltung im Freien stattfindet und ein Abstand von 1,5 Metern zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann, entfällt die Maskenpflicht (§ 3 Abs. 3 Nr. 9 CoronaVO)
  • Begrenzung der Personenzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten, Regelung der Besucherströme und Warteschlangen, um die Einhaltung der Abstände nach § 2 der Corona-Verordnung zu gewährleisten.
  • Erstellen eines Hygienekonzeptes im Vorfeld
  • Beachtung der sonstigen allgemeinen Hygieneregeln nach § 4 CoronaVO
  • Die Kontaktdaten der Teilnehmenden müssen dokumentiert werden, dies kann analog oder digital – beispielsweise über entsprechende Apps – geschehen.
  • Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenenausweises. Soweit die Versammlung ausschließlich im Freien stattfindet, entfällt die Testpflicht
  • Teilnahmeverbot für Krankheitsverdächtige, Maskenverweigerer und bei Fehlen eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises, sofern dies erforderlich wäre.

Für Rückfragen steht Ihnen das Bürgermeisteramt gerne zur Verfügung.

Weitere Lockerungen in Kraft (Öffnungsstufen 2 und 3)

Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte im Landkreis Sigmaringen sind neue Lockerungsschritte in Kraft getreten. Es handelt sich um die Öffnungsstufen 2 und 3 der Coronaverordnung.

Welche Lockerungen sind dies?
Wir haben nachfolgend einige Regelungen exemplarisch herausgesucht.

Private Treffen
Im Landkreis Sigmaringen gilt seit dem 31.05.2021 bereits die Inzidenzstufe unter 50. Im Rahmen dieser gilt für Ansammlungen, private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen eine Begrenzung auf maximal zehn Personen aus drei Haushalten. Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 13 Jahre zählen dabei nicht mit, Genesene und Geimpfte ebenfalls nicht. Mit der neuen Corona-Verordnung des Landes dürfen dann bis zu fünf weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus beliebig vielen Haushalten hin-zukommen. Kindergeburtstage werden damit in beschränktem Rahmen wieder möglich.

Gastronomie etc.
Die Gastronomie darf nun bis 1 Uhr öffnen. Vergnügungsstätten wie Spielhallen, Wettvermittlung und ähnliches dürfen von nun an ebenfalls zwischen 6 und 22 Uhr öffnen, das Rauchen ist dabei nur im Freien erlaubt. Darüber hinaus dürfen Shishabars und Rauchergaststätten ab Montag unter den gleichen Voraussetzungen wie die restliche Gastronomie öffnen.

Schwimmbäder, Saunen etc.
Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder dürfen mit einer Personenbegrenzung wieder zugänglich gemacht werden.

Kulturveranstaltungen
Kulturveranstaltungen im Innenbereich (in Theater, Opern, Kulturhäusern, Kinos und ähnliche) sind mit maximal 250 Personen nun auch wieder möglich. Im Außenbereich sind es 500 Personen.

Sport, Gesundheit
Im sportlichen Bereich ist nun kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und -studios innen und außen mit einer Begrenzung der Personenzahl möglich. Dies gilt z.B. auch für Pilatesstudios. Dusch- und Umkleidekabinen dürfen wieder zugänglich gemacht werden. Weiter werden auch Wettkampfveranstaltungen des kontaktarmen Amateursports ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl bis 500 Zuschauern außen und 250 Zuschauern innen möglich sein.

Sonstiges
Ebenso sind wieder touristische Veranstaltungen, wie Museumsführungen, mit bis zu 20 Personen zulässig und Veranstaltungen, wie nicht notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. können wieder durchgeführt werden.

Wichtig: Bei allen Lockerungsschritten gilt weiter, dass bei allen erlaubten Veranstaltungen, Angeboten und Einrichtungen ein 3-G-Nachweis (Getestet, Geimpft, Genesen) erforderlich ist.
Neu ist auch, dass für Schüler die Vorlage eines von der Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt, künftig für den Zutritt zu allen zulässigen Angeboten ausreichend ist. Wegen der Umsetzung setzen Sie sich bitte mit der entsprechenden Schulleitung in Verbindung.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

Eine Übersicht über den gesamten Stufenplan entnehmen Sie bitte hier:

https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210603_auf_einen_Blick.pdf